Tradition und Innovation

Die Familie Schindler spielt in der Wirtschaftsgeschichte Vorarlbergs eine bedeutende Rolle. Von der Textilerzeugung – die Spinnerei auf dem heutigen Firmengelände in Kennelbach nahm 1838 ihren Betrieb auf – bis zur Elektrizitätswirtschaft und Elektrotechnik, vor allem in Person des Unternehmers und Erfinders Friedrich Schindler.

Friedrich Schindler stellte 1893 bei der Weltausstellung in Chicago die weltweit erste elektrische Küche vor. Er gründete die Elektra Bregenz und hatte maßgeblichen Anteil an der Konstituierung der Vorarlberger Kraftwerke (1910).
Im gleichen Jahr wurde auch die gesamte Textilfabrikation (Spinnerei und Weberei) auf elektrischen Betrieb umgestellt. Die dazu notwendige Energie wurde von werkseigenen Wasserkraftwerken produziert, die bis heute sauberen Ökostrom liefern.

Die Textilwerke Schindler stellten 1968 die Produktion ein; nur ein Jahr später entstand der nach wie vor im Besitz der Familie befindliche Wirtschafts- und Gewerbepark.

Wirtschafts- und Gewerbepark Schindler

Meilensteine 1969 – heute.

1969

Der erste Vorarlberger Wirtschafts- und Gewerbepark entsteht auf dem Areal (16.000m²) der ehemaligen Spinnerei und Weberei der Textilwerke Schindler.

1977

Der erste Zubau - ein Verwaltungstrakt - wird fertiggestellt.

 

1979-1990

Erweiterung des Gewerbeparks um 50% der Fläche. Erweiterung und Modernisierung der Infrastruktur.

1990

Umfangreiche Adaptierung der bestehenden Räumlichkeiten, um dem Strukturwandel der Wirtschaft (weniger Industrie) Genüge zu tragen.

1997

Schaffung großzügiger Parkmöglichkeiten.

2000

Renovierung des Schindlersaals (Veranstaltungszentrum) und Ausbau der bestehenden Infrastruktur.

2003

Renovierung der ehemaligen Spinnerei (Dach, Fassade, etc.).

2004

Komplettsanierung von insgesamt 1.342m² Dachfläche. Modernisierung der Heizanlage im Heizhaus.

2007

Die Eingangstüre des Hochbaus wird durch eine elektronische Schiebetür mit automatischer Schließfunktion ersetzt.

2008

Neuer Personenaufzug im Hochbau. Neuer Personenaufzug im Bürotrakt einer Produktionshalle.

2009

Teilweise thermische Sanierung des Hochbaus, Modernisierung der Heizanlage sowie Neugestaltung des betriebseigenen Hausleitsystems.

2010

Umgestaltung des Eingangsbereichs im Hochbau und Sanierung des Lastenaufzugs.

2011

Leistungsschau im Schindlersaal: 100 Jahre Wirtschaftsstandort Kennelbach. Modernisierung der Turbinensteuerung im Kraftwerk "Obere Fabrik".

2012

Austausch der Fenster im Erdgeschoss des Hauptgebäudes ("Hochbau").
Modernisierung der Heizungsanlage, umfangreicher Austausch von Heizkörpern gegen Umluftkonvektoren, Ersetzen von Heizleitungen, ...
Vermehrter Einsatz von LED-Beleuchtung (Gänge, Parkplätze, ...)

2013

Einbringung einer neuen Wärmepumpenanlage (230kW) zum Heizen und Kühlen des Hochbaus (Hauptverwaltungsgebäude).

Kontakt

Schließen
Wir freuen uns über Ihre Nachricht!
Frau
Herr
per E-Mail
per Telefon
Absenden