Mittwoch 16.04.2014 News

Angenehm temperierte Räume sind an Hitzetagen eine wahre Wohltat. Doch gute Klimageräte sind teuer in der Anschaffung und verbrauchen im Betrieb viel Strom. Als einzige erneuerbare Technologie kann mit der Wärmepumpe nicht nur geheizt, sondern auch gekühlt werden.

Nachdem wir schon seit ein paar Jahren den Schindlersaal erfolgreich mittels einer kleinen Wärmepumpe (ca. 40 kW) beheizen, haben wir nun auch den „Hochbau“, unser Hauptverwaltungsgebäude, mit dieser Technik ausgestattet. Hierbei wurde darauf geachtet, dass mit der neuen Wärmepumpe nicht nur geheizt sondern auch gekühlt werden kann.

Im Vorfeld wurden in den zu kühlenden Räumlichkeiten die „normalen“ Heizkörper durch Niedertemperatur-Umluftkonvektoren ersetzt. Außerdem mussten neue Ablaufleitungen verlegt und diese auch mit einer speziellen Isolierung versehen werden, damit sich im Kühlbetrieb kein Kondenswasser bildet.

Im Keller wurde schließlich eine neue Wärmepumpe der Fa. Cofely eingebracht. Die Kolbenmaschine ist mit 4 Scroll Verdichtern ausgestattet und hat eine Heizleistung von ca. 230 kW. Die Kühlung erfolgt durch direkte Grundwasserkühlung, sogenanntes „Freecooling“. Hierbei wird die niedrige Temperatur des Grundwassers zum Kühlen verwendet, da im Sommer die Temperaturen im inneren eines Gebäudes generell höher sind, als die des Grundwassers und somit kann dieses dann zur natürlichen Kühlung des Gebäudeinneren genutzt werden. Diese natürliche Kühlung ist sehr energiesparend und umweltschonend.
Reicht die Leistung des „Freecooling“ nicht mehr aus, so wird zu Spitzenzeiten mit Hilfe der Maschine gekühlt, in dem die Betriebsweise des Heizbetriebs einfach umgekehrt wird. Hierbei arbeitet die Wärmepumpe dann wie ein Kühlschrank.

Bereits letzten Sommer konnte ein erfolgreicher Probebetrieb der Kühlung gestartet werden. Es freut uns also, dass wir Ihnen zu den Hitzeperioden das Arbeiten im Büro erleichtern können. Wir möchten aber auf diesem Wege nochmals darum bitten, dass bei Kühlbetrieb die Fenster sowie auch die Bürotüren zu den Gängen geschlossen halten zu sind.

In diesem Sinne wünschen wir frohes Schaffen bei angenehmen Temperaturen!

  • Der Sommer kann kommen!
  • Der Sommer kann kommen!
  • Der Sommer kann kommen!

Kontakt

Schließen
Wir freuen uns über Ihre Nachricht!
Frau
Herr
per E-Mail
per Telefon
Absenden